Bendestorf - Das Hollywood der Nordheide

Bendestorf wurde in den 50er Jahren als Filmmetropole bekannt und zählte zu Deutschlands Standorten mit den größten und bekanntesten Filmstudios in der Nachkriegszeit. Im Jahre 1948 gründete Rolf Meyer eine Produktionsfirma und erbaute ein Filmstudio im Ort.

Auf einem 13.000 Quadratmeter großen Gelände entstanden drei Hallen. In den darauffolgenden Jahren wurden dort viele bekannte Filme gedreht, wie z. Bsp. „Melodie des Schicksals“, „Sensation in Sam Remo“ oder „Die Sünderin“ mit Hildegard Knef. Auch Zarah Leander, Heinz Rühman, sowie sämtliche Filmgrößen der damaligen Zeit schauspielerten in den Filmstudios.

Viele Hamburger unternahmen Ausflüge in den Heideort, in der Hoffnung einem ihrer Idole zu begegnen. Im Landhaus Meinsbur gingen die Stars ein und aus. Dieses Hotel mit Restaurant ist übrigens auch heute noch ein beliebter Ausflugsort und zählt nach wie vor zu den besten Adressen der Nordheide.

In der Hochzeit des Films wurden etliche Villen gebaut, viele mit Schwimmbädern und Bendestorf mutierte immer mehr zu einem „Mini-Hollywood“.

Heute werden dort zwar keine Filme mehr gedreht, aber im Filmmuseum Bendestorf kann man viele Fotos, Requisiten und auch Equipment aus der glorreichen Filmzeit mit seinem exquisiten Charme bewundern und so manche Geschichte über die einstigen Stars finden. Im beheimateten kleinen Kinosaal des Museums werden auch heute noch einige dieser Filme gezeigt.

Die Bendestorfer Klaviertage sind ebenfalls ein Aushängeschild des ehemaligen Kurortes.

In der hügeligen Umgebung mit den zahlreichen luxuriösen Anwesen findet man auch heute noch viele Villen mit großen Grundstücken. Man sagt, dass es sich in Bendestorf sehr gut leben lässt …

Wissenswertes über Bendestorf

Bendestorf  hat ca. Einwohner: 2337

Fläche: 388 m²

Bestehend seit dem Jahre 970

Busverbindungen Bendestorf:

Der Schulbusverkehr ist nach Buchholz, Jesteburg und Hittfeld gegeben, Busverbindungen zum ZOB in Hamburg und Harburg sind ebenfalls vorhanden.

Autobahnanbindungen Bendestorf:

Der nächste Autobahnanschluß wäre die BAB A7 Auffahrt Ramelsloh oder die BAB A1 in Hittfeld.

Suchen Sie hier ihre passende Busverbindung von Bendestorf

(link öffnet sich in einem neuen Fenster)

Mit dem HVV zu uns

Waldkindergarten Bendestorf

EDEKA Dahlinger

In Kürze mehr Infos

Ein Ausflug ins Filmmuseum Bendestorf

+ Über den Ort

Bendestorf  hat ca. Einwohner: 2337

Fläche: 388 m²

Bestehend seit dem Jahre 970

+ Verkehrsanbindung

Busverbindungen Bendestorf:

Der Schulbusverkehr ist nach Buchholz, Jesteburg und Hittfeld gegeben, Busverbindungen zum ZOB in Hamburg und Harburg sind ebenfalls vorhanden.

Autobahnanbindungen Bendestorf:

Der nächste Autobahnanschluß wäre die BAB A7 Auffahrt Ramelsloh oder die BAB A1 in Hittfeld.

Suchen Sie hier ihre passende Busverbindung von Bendestorf

(link öffnet sich in einem neuen Fenster)

Mit dem HVV zu uns

+ Kindergarten

Waldkindergarten Bendestorf

+ Schulen
+ Einkaufen

EDEKA Dahlinger

+ Freizeit

In Kürze mehr Infos

+ Place to be

Ein Ausflug ins Filmmuseum Bendestorf